Großzügige Spende

 

0
Der Fußballverein Blau Weiß Westervesede überraschte vor Kurzem die Beekeschüler mit vielen ausrangierten Fußbällen. Für den regulären Spielbetrieb nicht mehr zu nutzen, sind diese Bälle in den Schulpausen heiß begehrt. Spannende Matches, Ball Tricks und jede Menge Bewegung sind derzeit angesagt. Wir schicken ein großes Dankeschön nach Westervesede!

 

17.000 Deckel

0 (1)
Liebe Deckelsammler, ihr seid großartig! Gemeinsam haben wir inzwischen 17.000 Kunststoffdeckel gesammelt. (Man stelle sich mal die dazugehörigen Dlaschen vor…) Damit können 34 Impfungen gegen Polio finanziert werden.
Aufgrund des großen Erfolgs, sammeln wir weiter! Beim Hausmeister steht ein gelber Sammeleimer bereit.
Also in den Sommerferien viel trinken und Deckel sammeln!!
Vielen Dank sagt die Klasse 5c

0 (2)

Herzlich Willkommen!

Freitag der 5. August war ein besonderer Tag. Zum einen für die BeekeSchule weil sie sich über zwei neue fünfte Klassen freuen durfte, zum anderen für die neuen Fünftklässler selber weil für sie an diesem Tag ein weitere wichtiger Lebensabschnitt begonnen hat. Bei der feierlichen Begrüßung gab es neben den Reden der Schulleitung auch musikalische Beiträge unter der Leitung von Herrn Rose sowie eine Aufführung unserer Tanz-AG, bevor die Klassenlehrerteams Frau Thies/Frau Pahl und Frau Ohler/Frau Past ihre aufgeregten Neuankömmlinge in Empfang nehmen konnten.

In der ersten Schulwoche gab es für die Schüler einen sanften Einstieg wobei es überwiegend darum ging sich und die Schule näher kennenzulernen. Unterstützung gab es dabei von den Patenschülern aus den 8. Klassen die u.a. bei der Durchführung eines Sportfestes behilflich waren.

Wir wünschen allen Fünftklässlern viel Spaß und viel Erfolg für Ihre Zeit an der BeekeSchule!

Die Klasse 5a mit Frau Thies und Frau Pahl

Die Klasse 5a mit Frau Thies und Frau Pahl

Die Klasse 5b mit Frau Ohler und Frau Past

Die Klasse 5b mit Frau Ohler und Frau Past

Projekt „Real Care Babys“

Vom 23.05.16 bis 10.06.16 fand in der Klasse 7c der BeekeSchule ein Projekt zum Thema Säuglinge statt. Unter Begleitung der Familienhebamme Birgit Dreier-Blanken, der Biologielehrerin Frau Dr. Ludolfs, der Klassenlehrerin Frau Past sowie der Schulsozialpädagogin Frau Kaya wurden die SchülerInnen thematisch wie auch praktisch an die besonderen Herausforderungen im Leben mit einem Säugling herangeführt.
Durch die „Real Care Babies“, spezielle Babysimulatoren, die von der Hebamme mitgebracht wurden, haben die SchülerInnen ganz lebensnah die Bedürfnisse der kleinen „Babies“ erleben dürfen.
Inhaltlich wurden besondere Themen im Rahmen verschiedener Fachunterrichte aufgenommen und vertieft. Im Biologieunterricht haben die Kinder zum Thema des Schütteltraumas und den Risiken durch Alkohol- und Drogen in der Schwangerschaft gelernt, im Religions- sowie Werte und Normen-Unterricht wurden Fragen der Lebensplanung und des geeigneten Alters zum Kinderbekommen erörtert.
Innerhalb von 3 Tagen hatten die SchülerInnen der Klasse die Gelegenheit ein Baby mit nach Hause zu nehmen und die Verantwortung für einen Säugling in vollem Umfang zu erleben. Sie waren in diesem Zeitraum von 44 Stunden vollständig für die „Babies“ und deren Versorgung verantwortlich. Auch nachts, während der Schulzeit und nachmittags während ihrer Freizeit schrien die Babies, eben wie in der Realität zu unkalkulierbaren Zeiten und aus unterschiedlichsten Gründen. Sie mussten dann gewogen, gefüttert oder gewickelt und rundum in den Alltag integriert werden.
Die Babysimulatoren sind mit einer ausgetüftelten Technik versehen, die die Haltung, Kopfunterstützung und korrekte Versorgung der Babys registriert und aufzeichnet.

Dazu ein Erfahrungsbericht der Schülerinnen Merlin Scheidig:
„Obwohl unser Baby (Luis) sehr ruhig war, haben mir die zwei Mal die er in der Nacht geschrien hat schon gereicht. Das hat mir nochmal bewiesen, dass man doppelt aufpassen muss in unserem Alter, nicht schwanger zu werden. Aber es hat auch viel Spaß gemacht, weil man von den Mitmenschen sehr viel gefragt und angeguckt wurde. Ich finde es gut, dass wir dieses Projekt gemacht haben und finde es einerseits traurig und andererseits auch gut, dass es jetzt zu Ende ist.“

Real Care Baby

Real Care Baby 2

Feierliche Verabschiedung unserer Abschlussschüler 2016

Mit der diesjährigen Verabschiedung unserer 71 Absolventen war es soweit: der letzte Realschuljahrgang hat die BeekeSchule, die nunmehr voll und ganz Oberschule ist, verlassen. Es war eine große Feier mit der die Leistungen der Schüler von Familien, Lehrern und Vertretern aus der Gemeide gewürdigt wurden. Schulleiter Sven Borstelmann würdigte in seiner Rede u.a. die Tatsache, dass von den 71 Absolventen 36 ihren Realschulabschluss und 33 sogar den erweiterten Realschulabschlüsse erreichen konnten. Begleitet wurde die Veranstaltung wie jedes Jahr von zahlreichen musikalischen Beiträgen. So gab es dieses Jahr eine tolle tänzerische Darbietung der Tanz-AG, Abschlussschülerin Kimberly Dave beteiligte sich zum letzten Mal mit einer Gesangseinlage am Programm und Herr Patterson sang zum Abschied für seine Klasse. Erstmals gab es in diesem Jahr auch einen Lehrer-Chor der unter der Leitung von Herrn Rose ein Lied beisteuerte.

In den Abschlussreden von Frau Student (10a), Herrn Patterson (10b) und Frau Rabold (10c) wurde deutlich, dass ihnen ihre Klassen in den drei vergangenen Jahren ans Herz gewachsen waren und sie ihnen für die Zukunft nur das Beste wünschen. Die Klassen revanchierten sich jeweils mit gelungenen filmischen Resümees ihrer Schulzeit an der BeekeSchule.

Traditionell ließen die Absolventen zum Abschluss der Veranstaltung vor dem neu gestalteten Eingang der Schule bunte Luftballons in die Höhe steigen. Man könnte sagen, symbolisch für das Ende eines alten und den Beginn eines neuen Abschnitts im Leben. Wir wünschen dazu alles Gute und viel Erfolg! Abschlussschüler 2016

Abschluss 2016 Ballons

DELF 2015/16 – BeekeSchülerinnen erfolgreich dabei

Auch in diesem Schuljahr konnten wieder einige Schüler der BeekeSchule erfolgreich Ihr DELF Diplom erwerben. Die Qualifizierung für das Sprachdiplom erfolgt an der BeekeSchule im Rahmen einer AG auf freiwilliger Basis, die Anmeldung zur Prüfung ist ebenfalls freiwillig. Diese zusätzliche Arbeit haben in diesem Schuljahr Mareile Trau, Rika Fritz, Tamara Woytal und Ann-Kathrin Zimmermann auf sich genommen. Letztere hat mit den Prüfungen in den Kompetenzstufen A1 und A2 sogar zwei Diplome erwerben. Félicitations!

 

DELF                                                                                                           von links: Mareile Trau, Rika Fritz, Ann-Kathrin Zimmermann, Tamara Woytal

 

 

 

En français s’il-vous plaît – die BeekeSchule in Paris

Dass der Französischunterricht auch über die gewohnten Räumlichkeiten der Schule hinaus gehen kann, davon konnte sich der gesamte Französischkurs aus dem 9. Jahrgang der BeekeSchule in Scheeßel persönlich überzeugen. Gemeinsam mit Herrn Patterson und Frau Eckert ging es Anfang April für ein paar Tage mit dem Bus in die französische Landeshauptstadt. Ob auf den Spuren von „Amélie Poulain“ durch das Künstlerviertel Montmartre oder bei Geschichte zum Anfassen im Schloss von Versailles – Paris konnte unsere Schüler auch nach den Anschlägen aus dem letzten Jahr mit all seinen Facetten faszinieren. Neben Klassikern wie dem Eiffelturm, dem Louvre oder den Champs-Élysées gab es die Möglichkeit die in der Schule erworbenen Sprachkenntnisse, z.B. bei gemeinsamen Café – und Restaurantbesuchen, anzuwenden und die einzigartige Pariser Lebensart zu erleben.
Die Fahrt findet seit einigen Jahren regelmäßig statt und soll auch in Zukunft eine gelungene Ergänzung zum regulären Französischunterricht bieten.

À la prochaine – bis zum nächsten Mal!

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Eine tolle sportliche Leistung

Wir gratulieren unserem achten Jahrgang zu einer hervorragenden sportlichen Leistung in der Schulliga. Das habt ihr wirklich klasse gemeistert!

Der folgende Bericht stammt aus dem Journal vom 8.5.2016:

8-5-16

BeekeSchüler spenden über 3000€

Die Schüler, Eltern, Lehrer, Angestellten und Unterstützer der BeekeSchule waren im laufenden Schuljahr 2015/2016 wieder mit verschiedenen Aktionen sehr eifrig dabei, das Kinderhospiz Löwenherz in Syke zu unterstützen. So wurde das ganze Jahr über in der Schule fleißig Pfandflaschen gesammelt. Außerdem wurden nach dem Hurricane auf dem Festivalgelände leere Pfandflaschen in Säcke verfrachtet und eingelöst. Darüber hinaus fand im Herbst ein Spendenlauf der gesamten Schule statt, bei dem die Schüler mit großem Engagement Runde um Runde durchgehalten haben. Hinzu kam, dass einige Schüler auf dem Schulgelände, dem Busbahnhof etc. Müll gesammelt haben und dafür eine großzügige Spende der Gemeinde Scheeßel erhalten haben. Auf diese Weise konnte dem Kinderhospiz Löwenherz in Syke die unglaubliche Summe von

3024,02€

überwiesen werden.

Darüber können natürlich alle sehr stolz sein!

l