Deckel gegen Polio!

Wer die Aula betritt, wun­dert sich der­zeit viel­leicht über den Inhalt unse­res Schau­kas­tens. Jede Men­ge Fla­schen­de­ckel aus Kunsts­stoff. Die Erklä­rung: Bis zu den Oster­fe­ri­en sam­meln wir im Rah­men der Akti­on „Deckel gegen Polio“ Kunst­stoff­de­ckel. Unser Ziel ist es, den Schau­kas­ten deut­lich zu fül­len. Die ers­ten 500 Deckel haben wir bereits erreicht!
Mit dem Erlös von 500 Deckeln kann eine Imp­fung gegen Polio in Nige­ria, Afgha­ni­stan und Paki­stan finan­ziert wer­den. Ein ein­zel­ner Deckel wiegt rund 2 Gramm, 500 Deckel erge­ben etwa 1 kg Mate­ri­al, der Erlös deckt die Kos­ten einer Imp­fung.
Wel­che Deckel sol­len gesam­melt wer­den?

Kunst­stoff­de­ckel und ‑ver­schlüs­se von Geträn­ke­fla­schen und Geträn­ke­kar­tons (z.B. Erfri­schungs­ge­trän­ke, Saft-und Milch­kar­tons).
Kann man Pfand­fla­schen ohne Deckel abge­ben?

Ja, Pfand­fla­schen müs­sen in Deutsch­land ohne Deckel zurück­ge­nom­men wer­den! Der Ein­zel­händ­ler muss auch beschä­dig­te Ein­weg-Geträn­ke­ver­pa­ckun­gen zurück­neh­men, wenn das Pfand­zei­chen deut­lich erkenn­bar ist. Bei Mehr­weg­fla­schen ist es eben­falls uner­heb­lich, ob der Deckel drauf ist – das Pfand gibt es erstat­tet.

Wir haben die ande­ren Scheeße­ler Schu­len und die Bür­ger­meis­te­rin gebe­ten, unse­re Akti­on zu unter­stüt­zen und hof­fen auf vie­le, bun­te Deckel. Wer Deckel abge­ben möch­te, ein­fach beim Haus­meis­ter in den gel­ben Sam­me­lei­mer wer­fen, oder bei der Klas­se 5c abge­ben.

Scan0041