Salut de Paris!

In der Woche zwischen Himmelfahrt und Pfingsten blieben die Französischbücher des 8. und 9. Jahrgangs der BeekeSchule geschlossen. Stattdessen öffnete sich für alle Teilnehmer der diesjährigen Parisfahrt das wahre Paris mit all seinen Sehenswürdigkeiten, Spezialitäten und kulturellen Besonderheiten. Nach 12 Stunden Nachtfahrt im Bus erreichte die 16-köpfige Gruppe um Herrn Patterson und Frau Müller die französische Hauptstadt und das Hotel im pariser Nordwesten. Zeit für Erholung gab es nach Ankunft dennoch nicht, das Programm war straff geplant. An insgesamt 3 Tagen wurden zahlreiche Orte und Attraktionen, wie bspw. Montmartre, Versailles, Champs-Élysées, Notre-Dame, Eiffelturm, und Louvre besucht und besichtigt. Dabei konnten sich die Schülerinnen und Schüler endlich einmal davon überzeugen, dass Fremdsprache weit über das Erlernen von Grammatik hinaus geht. Die Kommunikation mit Einheimischen, z.B. beim gemeinsamen Musizieren vor dem Centre Pompidou, beim Einkauf im Supermarkt oder dem Erfragen des Weges kam dennoch nicht zu kurz. Letztlich waren es drei unglaublich schöne Tage mit strahlendem Sonnenschein und noch strahlenderen Gesichtern der Teilnehmer.

Nach einer (wenig überraschend) eher ruhigen Rückfahrt mit vielen erschöpften Schülern (und Lehrern) bleiben viele tolle Erinnerungen und Eindrücke!  À bientôt, Paris.